Aktions-Liste

In der Aktions-Liste finden sich Funktionen und Aktionen, die beim Zeichnen einer Anordnung benötigt werden. Die einzelnen Rubriken werden im weiteren Verlauf benannt und beschrieben.

In dieser Rubrik befinden sich Aktionen um eine Zeichen-Gruppe zu bilden, eine Gruppe aufzulösen oder einzelne Objekte aus einer vorhandenen Gruppe herauszulösen. Die Vorteile und Handhabung von Zeichen-Gruppen wird im folgenden Abschnitt detailliert erläutert:

Verwendung von Zeichen-Gruppen

Soll aus einer Vielzahl von dynamischen Objekten ein einzelner Körper gebildet werden, dann kommen Körper-Gruppen zum Einsatz. In dieser Rubrik befinden sich Aktion für die Handhabung dieser speziellen Art von Gruppen.

Eine detaillierte Beschreibung findet sich unter folgendem Link:

Verwendung von Körper-Gruppen

Über die in dieser Rubrik befindlichen Aktionen können die momentan selektierten Objekte auf der Zeichenfläche auf bestimmte Weise ausgerichtet werden. Dabei stehen mehrere Varianten zur Verfügung. Beim Anklicken der gewünschten Aktion wird diese auf die selektierten Objekte angewendet.

Möchte man bestimmte Objekt-Arten für die Dauer des Zeichenvorgangs immer in der gleichen Größe zeichnen lassen, dann kann ein Objekt selektiert und dieses als Vorlage für die weiteren Objekte dienen.

Vorgehensweise:

  1. Ein Objekt dieser Objekt-Art in der gewünschten Größe auf der Zeichenfläche zeichnen und das Objekt selektieren.
  2. Die Aktion "Grössenvorlage setzen" in der Aktions-Liste anklicken.
  3. Das Objekt wird als Größenvorlage für diese Objekt-Art gesetzt und eine entsprechende Meldung in der Status-Zeile ausgegeben.

Platziert man nun ein Objekt dieser Objekt-Art, dann klickt man beim Zeichnen mit der linken Maus-Taste auf die gewünschte Stelle der Zeichenfläche, ohne das Objekt aufzuziehen. Daraufhin wird das Objekt in der Vorlage-Größe dargestellt. Der angeklickte Punkt ist dabei der linke obere Punkt des Objekts.

Die Vorlage-Objekte sind projektspezifisch, diese stehen auch nach dem Schließen und erneuten Öffnen wieder zur Verfügung.

Beispiel

Es soll eine Lampe als Größenvorlage eingestellt werden, damit die anschließend auf der Zeichenfläche platzierten Lampen-Objekt sofort diese Größe annehmen.

Nachfolgend sind die Schritte von der Festlegung der Vorlage bis zum Platzieren von neuen Lampen-Objekten zu sehen:

Möchte man ein Objekt mit einer anderen Größe zeichnen, so kann man einfach beim Platzieren das neue Objekt aufziehen und somit die gewünschte Größe einstellen. Es wird also nur die Vorlage verwendet, wenn das Zeichnen bzw. Platzieren des neuen Objekts durch Anklicken mit der Maus auf der Zeichenfläche ausgeführt wird.

Über diese Aktion können die Gitterlinien der Zeichenfläche ein- und ausgeschaltet werden. Der Abstand zwischen den Linien ist über die Aktion "Einstellungen Zeichenfenster" einstellbar.

Ist diese Aktion aktiv (ist der Fall, wenn ein Haken am Symbol der Aktion angezeigt wird), dann wird ein Objekt beim Verschieben mit der Maus jeweils an der nächsten Gitterlinie ausgerichtet. Die Aktion ist unabhägig davon ob die Gitterlinien angezeigt werden oder nicht.

Ist die Aktion inaktiv, dann ist eine freie Platzierung möglich.

Das Ausrichten passiert nur beim Verschieben mit der Maus, wird das Objekt über die Tastatur verschoben, dann ist immer eine freie Platzierung möglich.

Bei manchen Aktionen werden Objekte markiert um diese von anderen Objekten optisch abzugrenzen. Beispielsweise wenn im Querverweis der verwendeten Operanden über Doppeklick eine Zeile ausgewählt wird. Die Markierungen bleiben dabei so lange sichtbar, bis die Aktion "Objektmarkierung aufheben" ausgeführt wird.

In dieser Rubrik kann eine Schablone für den Zeichenmodus gesetzt und rückgesetzt werden. Objekte können nach dem Setzen einer Schablone, nur noch mit einer bestimmten Steigung in ihrer Lage verändert werden. Die Schablonen kommen im Zusammenhang mit Verbindungen für lineare Bewegung zum Einsatz, um durch das Verschieben der Anker-Objekte die Steigung der linearen Bewegung nicht zu verändern.

Wie Schablonen anzuwenden sind, wird unter folgendem Link erläutert:

Verwendung von Schablonen beim Zeichnen

Bei Ausführung der Aktion wird der Dialog "Einstellungen Zeichenfenster" sichtbar. Auf diesem Dialog können folgenden Einstellungen vorgenommen werden.

  • Das Anzeigen der Gitterlinien ein- bzw. ausschalten.
  • Das Ausrichten der Objekte an den Gitterlinien beim Verschieben mit der Maus ein- bzw. ausschalten.
  • Der Abstand (in Pixel) zwischen den Gitterlinien.
  • Die Hintergrundfarbe der Zeichenfläche.

Wird der Dialog über OK verlassen, dann werden die Einstellungen übernommen.