User Interface

Nachfolgenden ist das Programmfenster von PLC-Lab dargestellt:

Element Beschreibung
Menüs In der Menüleiste sind die wichtigsten Befehle für den schnellen Zugriff platziert. Alle Menüpunkte können über das links außen angebrachte Icon (Pfeil nach unten) erreicht werden.
Lizenzmanager Über diese Schaltfläche wird der Lizenzmanager aufgerufen. Damit wird die Software auf dem PC aktiviert oder deaktiviert.
Objekte für den Aufbau der Anlage In dieser als Baumstruktur aufgebauten Liste sind alle Objekte von PLC-Lab innerhalb von Kategorien sortiert zu finden. Dazu gehören z.B. die Schalter-Objekte, Lampen-Objekte, Zylinder usw.. Wird eine Objektart selektiert, dann kann das Objekt auf der Zeichenfläche aufgezogen und somit platziert werden.
Zeichenfläche Auf der Zeichenfläche werden die Objekte platziert und somit die Testumgebung bzw. die Anlage gezeichnet.
Eigenschaften Objekt In dieser Tabelle sind die Eigenschaften des momentan auf der Zeichenfläche selektierten Objektes aufgelistet. Je nach Eigenschafts-Art erscheint unter Umständen zum Verändern der Eigenschaft ein zusätzlicher Dialog. So z.B. bei den Farb-Eigenschaften. Wird ein Operand für eine Eigenschaft erwartet, so ist dies am Namen zu erkennen.
Übersicht Übersicht der Zeichenfläche. Es ist die gesamte Zeichenfläche mit allen Objekten zu sehen. Über einen Rahmen ist der Teilbereich der Zeichenfläche gekennzeichnet, dessen Ausschnitt momentan in der Zeichenfläche zu sehen ist. Mit der Maus kann dieser Bereich verschoben werden.
Aktionsliste In dieser als Baumstruktur aufgebauten Liste sind Aktionen mit den Objekten und Einstellungen in PLC-Lab sortiert aufgeführt. Hier finden sich beispielsweise Aktion wie das bilden von Zeichengruppen, das Ausrichten von selektierten Objekten und auch die Einstellungen das Zeichenfenster betreffend.
Symboltabelle In der Symboltabelle sind die in der Anlage zu verwendenden Operanden mit deren Symbolen abgelegt. Die Operanden sind dabei bestimmten Devices zugeordnet, je nachdem auf welches Device die virtuelle Anlage "wirken" soll. Wird ein neues Symbol hinzugefügt, dann wird immer der Operand des momentan in der Device-Auswahl selektierten Devices eingefügt. Der Wechsel eines Operanden zu einem anderen Device ist möglich, sofern das neue Device ebenfalls über diese Operandenart verfügt. Innerhalb der Objekte von PLC-Lab können auch absolute Operanden ohne Symbol verwendet werden. Dies sollte man allerdings vermeiden, da bei sinnvollen Symbolen sofort deren Einsatzgebiet erkannt werden kann. Dies macht eine Anlage übersichtlicher. Da die Symbole per Drag-and-Drop oder per Autovervollständigung bei den Objekten angegeben werden können, ist keine zusätzliche Schreibarbeit notwendig.
Querverweisliste Über die Querverweisliste können alle in der Anlage verwendeten Operanden aufgelistet werden. Des Weiteren wird angezeigt, ob aus dem Operanden gelesen oder in diesen geschrieben wird. Damit kann auch festgestellt werden, ob mehrere Objekte in einen Operanden schreiben, was meist ein Fehler ist. Wird ein Doppelklick in einer Zeile ausgeführt, dann wird das Objekt zu dem der Eintrag gehört, markiert.
Statusbar Auf der linken Seite erscheinen Info-Meldungen zu Aktionen. Weiter rechts sind unter anderem die Positionsdaten des Mauszeigers, Informationen zum Umverdrahten und Verbindungsinformationen im Run-Modus zu sehen
Zoom Mit dem Zoom-Schieberegler kann die Anzeige der Zeichenfläche vergrößert oder verkleinert werden. Eine weitere Möglichkeit einen bestimmten Bereich der Zeichenfläche vergrößert darzustellen besteht darin, bei betätigter [STRG]-Taste das Maus-Gummiband aufzuziehen. Wird dieses losgelassen, dann wird der über das Maus-Gummiband selektierte Bereich maximal vergrößert.