Passwortschutz

Wird eine Anlagenprojekt von PLC-Lab mit einem Passwort versehen, dann kann die Anlage bem nächsten Öffnen nur noch verändert werden, wenn dieses Passwort bekannt ist. Nach dem Öffnen einer Anlage mit Passwortschutz, befindet sich diese im read-only-Modus. Dies bedeutet, die Eigenschaften von Objekten der Anlage können nicht verändert werden. Ebenso ist das Hinzufügen von Objekten nicht mehr möglich.

Im folgenden Bild ist eine mit Passwort versehene Anlage geöffnet.

Markierung Erläuterung
1 Ist eine Anlage im read-only-Modus geöffnet, dann wird innerhalb der Maus-Icons das Schloss-Symbol angezeigt. Beim Klick auf dieses Symbol erscheint eine Passwortabfrage. Wird diese Abfrage korrekt beantwortet, dann ist das Projekt anschließend wie gewohnt editierbar.
2 Innerhalb der Tools ist keine Aktion möglich, es können somit keine neuen Objekte hinzugefügt werden.
3 Alle Aktionen sind deaktiviert und somit auf das Anlagenprojekt nicht anwendbar.
4 Die meisten Elemente der Symboltabelle sind deaktiviert. Es können keine neuen Symbol hinzugefügt oder vorhandene verändert werden.
5 Die Auswahl der Devices ist verwendbar. Dies ist notwendig, damit beispielsweise für ein externes Device eine andere IP-Adresse einstellbar ist, bzw. eine andere Netzwerkkarte des PCs für die Kommunikation verwendet werden kann. Ebenso wäre es möglich, bei der Arbeit mit PLCSIM 1200/1500 im TIA die entsprechende TIA-Version einzustellen. Dazu selektiert man das gewünschte Device und betätigt danach die Schaltfläche für die Eigenschften. Daraufhin wird der für das Device vorhandene Eigenschaften-Dialog sichtbar und die gewünschten Einstellungen können vorgenommen werden. Das Speichern dieser Einstellungen ist allerdings nicht möglich.

Möchte man eine Anlage mit einem Passwortschutz versehen, dann geht man wie folgt vor:

  1. Öffnen des Anlagenprojekts.
  2. Ausführen des Menüpunkts "Mehr...->Passwort setzen".
  3. Auf dem erscheinenden Dialog "Passwort setzen" gibt man das gewünschte Passwort (max. 10 Zeichen) und dessen Wiederholung an.
  4. Nach Bestätigung der Eingabe über OK, erscheint die Meldung, dass das Setzen des Passwortes erfolgreich war.
  5. Nun speichert man das Anlagenprojekt über [STRG] + [S].

Wird das Anlagenprojekt geschlossen und neu geöffnet, dann ist der Schreibschutz aktiv, d.h. das Projekt kann nicht verändert werden.

Wurde ein Anlagenprojekt mit Passwortschutz geöffnet, dann ist der Schreibschutz aktiv und die Anlage kann nicht verändert werden. Ist man im Besitz des Passwortes, dann kann die Anlage entsperrt und somit der Schreibschutz aufgehoben werden. Dazu geht man wie folgt vor:

  1. Innerhalb der Maus-Icons befindet sich ein Icon mit einem Schloss-Symbol, welches mit dem Text "Projekt entsperren" beschrieben ist. Ein Klick auf dieses Symbol lässt den Dialog "Passwortabfrage" erscheinen. Ebenso kann der Menüpunkt "Mehr...->Projekt mit Passwort entsperren" selektiert werden.
  2. Wurde über eine der beiden Aktionen der Dialog "Passwortabfrage" zur Ansicht gebracht, dann kann auf diesem das gültige Passwort eingetragen und der Dialog bestätigt werden.
  3. War die Passwortabfrage erfolgreich, dann wird dies über eine Meldung angezeigt und das Anlagenprojekt kann editiert werden.

Nachfolgend ist die Vorgehensweise beschrieben, wenn man ein vorhandenes Passwort ändern möchte.

  1. Öffnen des Projekts.
  2. Betätigung des Menüpunkts "Mehr...->Passwort setzen".
  3. Es erscheint der Dialog "Passwortabfrage" auf dem das momentan gültige Passwort anzugeben ist.
  4. Nach gültiger Passwortabfrage erscheint der Dialog "Passwort setzen". Auf diesem kann nun das neue Passwort und dessen Wiederholung eingegeben werden. Bei Bestätigung des Dialogs wird das neue Passwort gesetzt und ist nach dem Speichern des Projekts gültig.

Möchte man bei einem Anlagenprojekt mit Passwortschutz das Passwort dauerhaft entfernen, dann geht man wie folgt vor:

  1. Öffnen des Projekts.
  2. Betätigung des Menüpunkts "Mehr...->Passwort setzen".
  3. Es erscheint der Dialog "Passwortabfrage" auf dem das gültige Passwort anzugeben ist.
  4. Nach gültiger Passwortabfrage erscheint der Dialog "Passwort setzen". Auf diesem werden beide Eingabefelder leer belassen und der Dialog über OK bestätigt. Daraufhin erscheint eine Abfrage, ob das Passwort rückzusetzen ist. Bei Bestätigung mit "Ja", wird das Rücksetzen ausgeführt. Nach dem Speichern des Projekts ist kein Passwort mehr vorhanden.