HMI

In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie man die Grafcet-Logik mit einem HMI (Human Machine Interface) verbindet (S7-300/400 oder S7-1200/1500).

Hier wird beschrieben, wie man einen Button aus einem HMI-Bild im Grafcet-Plan verwendet.

Alle Grafcet-Symbole werden in einem Datenbaustein abgelegt. Die Datenbausteinnummer unterscheidet sich bei S7-300/400 und S7-1200/1500 Systemen:

SPS Datenbaustein
S7-300/400 DB490
S7-1200/1500 DB20101

In diesem Beispiel wird ein HMI für eine S7-1200 verwendet. Aus diesem Grund muss der Datenbaustein Nr 20101 verwendet werden.

Zuerst legt man in der Symboliktabelle innerhalb von Grafcet-Studio im Bereich „Data“ die Bool-Variable HMI_BUTTON (Name ist beliebig) an. In der Spalte DB-Adresse wird nun die Adresse innerhalb des DBs angezeigt, bei der das Symbol HMI_BUTTON im Datenbaustein abgelegt ist. In diesem Fall steht hier D150.0.

Im HMI muss die Adresse der Variable HMI_Button01 auf DB20101.DBX154.0 eingestellt werden (es muss immer 4 addiert werden)

Bild Grafcet-Studio:

Wenn im HMI-Bild der Button gedrückt wird, dann wird das Bit „%DB20101.DBX154.0“ auf TRUE gesetzt. Dann wird auch zeitgleich das Grafcet-Symbol HMI_BUTTON auf TRUE gesetzt.

Das Grafcet-Symbol können Sie bei Bedarf auch innerhalb einer Transitionsbedingung verwenden und so die Weiterschaltbedingung zum nächsten Schritt vom HMI abhängig machen.